Zum Inhalt springen

New England Revolution

New England Revolution

Im Gillette Stadium treffen sich die drei Fanclubs in den Blöcken 141 bis 143, die The Fort genannt werden.

The Midnight Riders

Sie sehen sich nicht als klassischen Fanclub, sondern als Netzwerk von Fans, die gemeinsam die Spiele sehen, zu den Spielen fahren und natürlich auch die Spiele der Revs diskutieren wollen. Außerdem sehen sie sich als Sprachrohr der Faninteressen gegenüber dem Management der Revs. Wer über den Fanclub Spieler treffen will, ist bei ihnen falsch, aber wer eine sozial Gemeinschaft sucht, hat mit The Midnight Riders die richtige Gruppe gefunden. Ihr Name ist übrigens eine Hommage an die berühmten Mitternachtsreiter, die zu Beginn des Unabhänigkeitskrieges von Boston bis nach Concord ritten und die Einwohner vor den herannahenden britischen Truppen warnten.

The Rebellion

Im Gegensatz zu The Midnight Riders sind sie der klassische Fanclub mit gemeinsamen Events, Auswärtsfahrten und natürlich viel Stimmung und Unterstützung für das Team. Seit der Gründung der Revs sind sie dabei und bestehen großenteils aus Fans, die in New England wohnen.

La Barra

Ihr voller Name lautet eigentlich La Barra Revolution Latina und wurde mit dem Ziel gegründet, die Revs auch innerhalb der Gemeinschaft der Hispanic zu unterstützen und ihre Erfahrungen aus Zentral und Südamerika nutzen.

%d Bloggern gefällt das: