Zum Inhalt springen

Fans in den Minor Leagues

FC Cincinnati (USL)

Logo vom FC Cincinnati

Der FC Cincinnati spielt seit der Saison 2019 in der MLS. Jedoch bereits in der USL waren sie weit bekannt. Schon damals hatten eine gewaltige Fanbasis und fiel immer wieder durch beeindruckende Fanaktivitäten auf. Derzeit haben sie 6 aktive Supporter Gruppen, aus der wir euch eine vorstellen.

Die Innenstadt

Cincinnati ist historisch durch seine vielen deutschen Einwanderer geprägt. Das zeigt sich auch in diesem Fanclub, der in der Innenstadt von Cincinnati verwurzelt ist und sich aus diesem Grund nach dem deutschen Begriff benannte. Beeindruckend an ihnen sind die vielen Aktionen und die Masse an Fans, die gemeinsam an Tifos basteln und für Stimmung im Stadion sorgen. Vor jedem Heimspiel gehört es für sie zur Tradition, gemeinsam zum Stadion zu laufen. Entstanden ist die Innenstadt übrigens im Dezember 2015 aus einer Gruppe von 8 Personen heraus.

Sacramento Republic FC

Das USL Team, das Ambitionen hat eines der nächsten Expansion Clubs in der MLS zu werden, kann sich auf eines verlassen: auf seine Fans.

Tower Bridge Battalion

2013 gründete sich die TBB für Fans aus dem Raum Sacramento, die bereit sind 90 Minuten zu stehen, springen, schreien und das Team und die Stadt zu unterstützen. Ihr Name stammt von der Tower Brigde, die über den Sacramento River führt. Sie fahren gemeinsam zu den Auswärtsspielen, treffen sich zum Grillen und sind eine laute und verrückte Familie.

Bemerkenswert ist aber, neben ihrem Support für das Team, auch ihr Engagement für einen Beitritt in die MLS. Bei diesem Support kann die MLS eigentlich kaum Nein sagen und am Beispiel vom FC Cincinnati sieht man, dass ein langer Weg manchmal eben auch zum Erfolg führen kann.

Tampa Bay Rowdies

Logo der Tampa Bay Rowdies

Das Team, das seit der Saison 2017 von der NASL in die USL gewechselt war, hat einen Fanclub, der auch über die Grenzen von Tampa Bay bekannt ist.

Ralph’s Mob

Ihr Namensgeber ist ein fiktiver Fußballer mit einem Schnurrbart, der vom Club zwischenzeitlich im Logo verwendet wurde. Auch sie nutzen, um ihr Team zu unterstützen, gern sämtliche Mittel, um laut und auffällig zu sein. Drums, Flaggen, Rauchbomben und eine stehende Masse Fans. Bekannt sind sie aber vor allem für ihre großen Choreografien. Im Laufe der Jahre sind sie zu einer großen Familie geworden, die auch abseits vom Platz gemeinsames erlebt.

Indy Eleven

Das Team aus Indianapolis wurde 2013 gegründet und spielt in der NASL.

Logo von Indy Eleven

Brickyard Battalion

Dass Indy Eleven überhaupt entstehen konnte, haben sie auch ihren Fans zu verdanken, die 2011 the Brickyard Battalion gründeten, um wieder ein professionelles Fußballteam nach Indianapolis zu bringen. Knapp 1,5 Jahre nach ihrer Gründung wurde dann die Gründung von Indy Eleven verkündet und hatte damit auch gleich seinen ersten Supporters Club. Sportlich haben die Fans alles erlebt – das Ende der Tabelle und das Spring Season Championship, doch sie blieben dem Team treu und haben mittlerweile mehr als 4000 Mitglieder.

Auch sie sind für ihre kreative Unterstützung bekannt und wer sich mit Tifos beschäftigt, hat bestimmt schon einmal eines von ihnen gesehen.

%d Bloggern gefällt das: