Zum Inhalt springen

Seattle Sounders

Seattle Sounders

Im CenturyLink Field haben die Fanclubs jeweils ihre eigenen Blöcke, von denen aus sie das Team unterstützen. Bemerkenswert ist auch, dass die Sounders mit der Sounders FC Alliance eine demokratische Mitbestimmung eingeführt haben, über die Fans, vor allem Dauerkartenbesitzer, die Möglichkeit zur Einflussnahme und Wahlen haben.

Emerald City Supporters

Seattle, das auch als Emerald City genannt wird, diente dem 2005 gegründeten Fanclub als Namensgeber. Damals unterstützen sie das Team noch in der USL First Division und begleiteten sie auf ihrem Weg in die MLS. Heute sind sie vor allem durch ihre großen und beeindruckenden Choreografien bekannt. Ähnlich wie die Timbers Army, zu der sie eine Rivalität pflegen, hat auch ECS verschiedene Subgroups in verschiedenen Städten der USA.

Gorilla FC

Ihr Motto ist „Ruhm, Kameradschaft, Gemeinschaft“ und sieht sich als Reinkarnation der Anti-Globalisierungs Aktivistengruppe, die den gleichen Namen hatte. Ein wichtiger Schwerpunkt der Gruppe ist neben der Unterstützung des Teams auch ihr Engagement in Antifaschismus. So wollen sie ganz bewusst Antifaschismus in den Fußball bringen und haben sich dabei von den Fans von St. Pauli inspirieren lassen. Außerdem bezeichnen sie sich auch als Anti-Rassisten, Anti-Sexisten und Anti-Homophob.

The North End Supporters

Ihr Platz ist das „Hawks Nest“, also das Nordende im Stadion und die Blöcke darum herum.

2009 gründeten sie sich vor allem deshalb, um die vielen Fans, die sowieso schon immer im North End ihren Platz hatten, zu vereinen.

%d Bloggern gefällt das: